Monate: Dezember 2017

So klappt der Abschied im Kindergarten bei uns. Wie läuft es morgens bei euch ab? Harmonie pur oder immer mal wieder Anspannung und Stress?

Mir war schon immer wichtig, dass der Morgen entspannt und mit so wenig Stress wie möglich abläuft. Das klappte mal mehr und mal weniger gut. Es ist nun mal stressig, rechtzeitig mit Kleinkind aus dem Haus zu müssen. Hier muss noch gemalt werden und da muss noch eine Puppe verarztet werden. Immer dann, wenn gerade am wenigsten Zeit ist, fallen den lieben Kleinen die meisten Dinge ein.

Mein Kind will länger im Kindergarten bleiben oder was will es mir mit dem Verhalten “sagen”? Natürliche Instinkte – so oft fehlinterpretiert

Passiert es dir auch manchmal, dass dein Kind nicht mitkommen möchte, wenn du es im Kindergarten abholst? Schaut es vielleicht weg und „ignoriert“ dich? Scheint es ihm egal zu sein, was du sagst? Mir ging das eine ganze Weile so. Aus dem Verhalten schließen ganz viele Eltern, dass die lieben Kleinen am liebsten den ganzen Tag dortbleiben würden. Das mag hier und da zutreffen, aber im Großteil der Fälle, mit denen Eltern zu mir kommen, eher nicht. Meine Tochter geht sehr gerne in den Kindergarten und liebt ihre Erzieherinnen. Mittlerweile kann sie aber auch ganz klar kommunizieren, dass ihr 5 Stunden reichen. Häufig wird ein ganz natürlicher Instinkt fehlinterpretiert.

Entwicklungspsychologie, Verhaltenspsychologie und Lerntheorie – hin zu mehr Bauchgefühl und Gelassenheit Dank der Entwicklungspsychologie

Je mehr ich mich in die Materie der Entwicklungspsychologie einarbeite desto öfter stelle ich mir die Frage, wieso diese Ansätze so wenig bekannt sind? Noch schlimmer, wie wenig diese Ansätze akzeptiert oder gar gelebt werden. Dabei sind diese so logisch, offensichtlich und hilfreich. Ganz oft wird auch etwas, das Verhaltenspsychologie beinhaltet mit Entwicklungspsychologie gekennzeichnet. Immer wenn ich einer dieser Aha-Momente habe bin ich mehr denn je davon überzeugt, dass das Wissen aus der Entwicklungspsychologie unbedingt der breiten Masse zugänglich gemacht werden müsse.